Schutznetze gegen die Kirschessigfliege und Abdrift

/Schutznetze gegen die Kirschessigfliege und Abdrift
Schutznetze gegen die Kirschessigfliege und Abdrift 2017-11-23T14:27:29+00:00

Innovativer Schutz aus Deutschland

Die Kirschessigfliege kann nachweislich durch den Einsatz eines passenden Schutznetzes in ihrer Schadwirkung stark eingedämmt werden.
Gleichzeitig profitieren Sie durch unsere speziellen Schutznetze von einem Schutz gegen Abdrift von Pflanzenschutzmitteln, Staub & mehr!

Kirschessigfliege

Schädling Kirschessigfliege:

Die Kirschessigfliege „Drosophila suzukii“ ist vermehrt seit 2009 in unseren Breitengraden vertreten.
Sie verursacht allein in Deutschland jährlich Schäden an Früchten in mehrstelligen Millionenbeträgen.

Im Gegensatz zur Essigfliege bevorzugt diese Art eine Eiablage in frische, reife Früchte kurz vor der Ernte.

In diesem Zeitraum dürfen keine Insektizide zur Behandlung mehr aufgetragen werden.

Die Vermehrung der Kirschessigfliege schreitet rasant voran und führt schnell zu immensen Verlusten Ihrer Erträge.

Außennetze reduzieren Zuflug der Kirschessigfliege und schützen zusätzlich vor Abdrift durch Pflanzenschutzmittel und Staub etc.
Außenreihen mit Insektenschutznetzen zum Schutz vor Drosophila Suzukii und Abdrift. Zwischenreihen mit Hagelnetzen zum Schutz vor Hagel, Vogelfraß und Sonnenbrand.
Kirschessigfliege bei Eiablage
Weibchen der Kirschessigfliege bei der Eiablage in Traubenbeere
Kirschessigfliege Anstich
Blutende Traubenbeere nach Anstich durch die Kirschessigfliege
Kirschessigfliege Männchen Weibchen
Unterschied Männchen / Weibchen der Kirschessigfliege

forschung_und_entwicklung_2016_webWhailex wurde ausgezeichnet durch den Stifterverband Deutschland